Παρέα

[sprich: Parea]
[deutsch: Freundeskreis, Clique, Gesellschaft]

Wer kennt nicht den Roman- und Filmhelden Alexis Zorbas, der mit seinem Sirtaki zum Inbegriff des griechischen Tanzes geworden ist? Jedoch ist griechischer Tanz sehr viel mehr als nur Sirtaki – und auch die griechische Musik bietet mehr als Bousouki-Klänge…

Wir sind eine selbstorganisierte deutsch-griechische Tanzgruppe und treffen uns einmal wöchentlich im Freizeitheim Linden, Windheimstr. 4, in Hannover.
Wir tanzen jeden Freitag von 19:30 – 22:00 Uhr griechische Tänze aus allen Regionen Griechenlands – von einfachen bis hin zu schwierigeren Schrittfolgen.
Die Gruppe setzt sich aus Frauen und Männern unterschiedlicher Nationalitäten zusammen, die Teilnahme ist unverbindlich und kostet pro Abend 3,00 € (zur Deckung der Raummiete).
Einige kommen regelmäßig jede Woche, manche nur gelegentlich…
Während der Schließzeiten des Freizeitheims fällt das Tanzen leider aus.

Der Tanz ist in Griechenland sehr lebendig und stark mit dem alltäglichen Leben verbunden. Jedes Dorf hat seine eigenen Tänze, die auf verschiedenen Festen und in den Tavernen getanzt werden. Traditionelle griechische Tänze wurden durch die Jahrhunderte hindurch weiterentwickelt und werden bis heute, größtenteils im offenen Kreis, getanzt.

Tanzen bedeutet Freude am Leben, Kommunikation. Die TänzerInnen fassen sich an den Händen oder Schultern, dadurch sind sie miteinander in Kontakt und nehmen auch die Energien der anderen auf – eine besondere Art der Kommunikation, die viel Lebendigkeit, Kraft und Freude vermittelt!

Wir alle haben unser Herz mehr oder weniger an Griechenland und seine Kultur verloren und finden in den Tänzen ein Stück „erlebbares Griechenland“ im Alltag…

Mehr über die Vielfalt der griechischen Tänze und der Musik erfahren wir auch durch den Besuch griechischer Feste oder griechischer Tanzseminare mit verschiedenen TanzlehrerInnen aus Griechenland…

Wir würden unsere Begeisterung gern mit Dir / Euch teilen!